Musel-Wusel-Land Wallenrod


Kindertageseinrichtung Wallenrod
Hergersdorferstr. 7
36341 Lauterbach-Wallenrod
Tel.: 06638/1487
Email: kita.wallenrod(at)lauterbach-hessen.de

- Leitung: Silke Kraft -

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag
07:00 Uhr - 16.00 Uhr
Freitag 07:00 Uhr - 14:00 Uhr

Jeden 1. Mittwochnachmittag ist die Kindertageseinrichtung ab 13.30 Uhr wegen Konzeptionsentwicklung

geschlossen.

Voranmeldung Warteliste


Vorstellung der KiTa im Video

Luana nimmt Sie mit in Ihre KiTa, zeigt Ihnen den Tagesablauf und gibt so einen Einblick in den KiTa-Alltag:

Für bessere Qualität über das Zahnrad auf 720p HD umschalten.
Größere Ansicht bei Youtube öffnen

Allgemeine Informationen 

In unserer Kindertageseinrichtung stehen 50 Betreuungsplätze für Kinder im Alter von 2 Jahren bis Schuleintritt zur Verfügung. Die Sternengruppe für Kinder im Alter von 2 - 4 Jahren und eine Sonnengruppe für Kinder im Alter von 4 - 6 Jahren. Kinder, die ab dem Mittagstarif angemeldet sind, nehmen am Mittagessen teil. Unsere Einrichtung entspricht den Anforderungen zur Durchführung von Maßnahmen der Einzelintegration.



Pädagogische Arbeit:

Die pädagogische Arbeit unserer Einrichtung orientiert sich an der Lebenssituation und an den Bedürfnissen der Kinder.


In unserer "Lebenswelt KiTa" erfahren Kinder Autonomie, Solidarität und Wertschätzung. Die Kinder gestalten ihre "Lebenswelt KiTa" aktiv mit und erfahren sich als wichtigstes Mitglied unserer Gemeinschaft. In der Stammgruppe erlebt das Kind Zugehörigkeit.

 

Von hier aus startet es in seine Unternehmungen im Gruppen- oder Gemeinschaftsraum, ins Bauzimmer, in die Kuschelecke, wird im Kinderatelier kreativ, werkelt in der Werkstatt oder plantscht im Bachlauf auf dem Spielplatz. Das Kind bestimmt sein Spiel selbst, es verfolgt in erster Linie aus eigenem Antrieb eine Idee.

Diesem Antrieb kommen wir durch ein anregendes Umfeld entgegen, bieten Lernorte und Erfahrungsfelder. Unsere räumliche Vielfalt und die abwechslungsreich gestalteten Bereiche sind deshalb so attraktiv, weil sie eine Fülle an Handlungsmöglichkeiten bieten und jedem Kind zur Verfügung stehen. Die Kombination von fester Gruppenzugehörigkeit und dem gleichzeitigen Angebot, das gesamte Haus nutzen zu dürfen, kommt dem kindlichen Bedürfnis nach Geborgenheit, Sicherheit, Orientierung sowie Freiheit, Bewegung,
und Entdeckerfreude sehr entgegen. Fühlen sich Kinder in ihrem Gruppenraum aufgehoben, integriert, haben sich dort verortet, erobern sie sich - ihrem eigenen Tempo folgend - weitere Spiel- und Erfahrungsräume in der KiTa. Ein Schritt in Richtung Selbstständigkeit.

Wir erweitern den Lebens- und Erfahrungsraum der Kinder durch Exkursionen, Spiel in der Natur und Fahrten bzw. Ausflügen.

Mitbestimmung und Mitsprache erwünscht...!
Die Kinder können im täglichen Miteinander eigene Ideen einbringen, mitsprechen und mitentscheiden, Regeln und Absprachen mitbestimmten. In einer gemütlichen Cafeteria finden sich die Kinder zum Frühstück und zum Mittagessen ein. Im Mittelpunkt steht das Kind und das Anliegen ihm lernmethodische Kompetenzen zu vermitteln. Kinder sollen die Fähigkeit erwerben sich selbst zu organisieren, Konflikte friedlich zu lösen, komplexe Situationen zu erkennen und angemessen darauf zu reagieren.

Wir Erzieherinnen sind Entwicklungsbegleiter der Kinder.
"Sich mit Kindern auf das Leben einlassen", so sehen wir unsere Aufgabe. Wir wollen mit den Kindern leben und lernen, sie ermutigen, ihre Einzigartigkeit unterstützen und gemeinsam das Leben erkunden. Wir wollen Neugier wecken, ein positives Weltbild vermitteln, die Lust am Leben fördern und erhalten. Kinder lernen durch Ermutigung und Freude und ein positives Umfeld entsprechend ihren Lernvorraussetzungen.

Wir sind Erbauer und Entdecker - Selbstbestimmung heißt unser Ziel.
Die Fragen und Bedürfnisse der Kinder sind interessante und aufschlussreiche Anregung und werden individuell thematisiert und in Projekten weiterentwickelt. Nautr- und Umwelterfahrungen, das unmittelbare KiTa-Umfeld und die örtlichen Gegebenheiten bieten eine Vielfalt an Themen, die wir mit den Kindern aufgreifen und bearbeiten.
  
 
Arbeiten in Kleingruppen, besondere Aktionen und Projekte begleiten die Kinder im letzten KiTa-Jahr vor Schuleintritt.

Erziehungspartnerschaft
Eltern beteiligen und einbeziehen und das gemeinsame Ziel:

"Ein Miteinander zum Wohle des Kindes"
ist Grundvoraussetzung der Erzieherpartnerschaft und ein sozialer Prozess an dem Eltern, Fachkräfte und Kinder aktiv beteiligt sind. Es besteht ein Netzwerk mit anderen Institutionen; Grundschule, Frühförderstelle, Therapeuten, Fachschulen. Wir sind Ausbildungsstätte für Berufe im sozialpädagogischen Bereich.
Das Team nimmt regelmäßig an Fortbildungen teil.